"In Dir muss brennen, was Du in anderen entzünden willst"

 

 

Österreichische Meisterschaften Trailrunning

Bericht Österreichische Meisterschaft Ultra Trail 2015

Bericht Österreichische Meisterschaften Marathon Trail 2015

Bericht Österreichische Marathontrail Meisterschaften 2014

 Bericht Österreichische Meisterschaften im Ultratrail 2014

 Bericht Österreichische Meisterschaften im Speedtrail 2014

 

Auch 2015 führt die ATRA nach den ATRA Regeln für Meisterschaften die Österreichische Trailrunning Meisterschaften durch.

Hier findest Du alle Informationen zu den Regeln und Lizenzen um bei den Österreichischen Trailrunning Meisterschaften 2015 gewertet zu werden. 

Trailrunning unterscheidet sich von etablierten Crossläufen, welche oftmals über mehreren Runden auf Wiesen und Äcker mit speziellen Schuhwerk(Spikes) durchgeführt werden. Aber auch vom klassischen Berglauf, welcher nur Bergauf durchgeführt wird.

Seit einigen Jahren gibt es in Österreich durch Bergmarathons Versuche längere Bergrennen mit Bergauf- und Bergabpassagen zu etablieren, jedoch sind diese Versuche sehr Mager, ohne eigenes Regelwerk und Ambitionen eigene Teams für internationale Bergmarathonmeisterschaften zusammen zu stellen, zu betreuen und zu unterstützen.

Durch Trailrunning bekommt das Thema Berg-, Landschafts- und Panoramamarathons eine Basis, welche in den letzten Jahren immer größer wurde.

Nach der Gründung internationaler Trailrunning Verbände hat sich 2012 die ATRA formiert und den ersten Österreichischen Trail Running Verband gegründet.

Die ATRA kommt dem größeren Interesse am Trailtunning nach und veranstaltet zusätzlich zum Trailrunningcup ab 2014 österreichische Trailrunning Meisterschaften.

Durch das Regelwerk der ATRA für Österreichische Meisterschaften, welches Sie hier finden werden die Österreichischen Meisterschaften über drei verschiedene Strecken durchgeführt. Die Streckenlänge wurde nach Trainingsspezialisierung für die jeweilige Streckenlänge durch den Vorstand der ATRA bestimmt.

Daher teilen sich die drei Strecken für Österreichische Trailrunning Meisterschaften wie folgt auf:

Speedtrail bis 30km

Marathontrail 40-60km

Endurancetrail 70-100km

Ultratrail ab 110km

Ort und Termine für die Österreichischen Trailrunning Meisterschaften sind für 2015 wie folgt:

Für die Starter der Österreichischen Meisterschaften gelten die Regeln der Austrian Trail Running Association(ATRA) die Sie oben finden.

Teilnehmerinfo für die Wertung an den Österreichischen Trailrunning Meisterschaften(Kurzfassung):

Keine gesonderte Anmeldung über unsere Homepage nötig

  • Teilnehmerbedingung

An den ÖM im Trailrunning für alle Bewerbe dürfen nur Österreichische Staatsbürger mit Österreichischer Staatsbürgerschaft teilnehmen.

  • Sicherheitsausrüstung

Die vorgeschriebene Sicherheitsausrüstung durch den Veranstalter ist einzuhalten. Wurde keine Sicherheitsausrüstung, auch in Bezug auf Naturschutz vorgeschrieben dann wird folgende Sicherheitsausrüstung durch das Kontrollorgan der ATRA vor Ort kontrolliert:

  • Mitführen eines Trinkgefäßes(Trinkbecher, Trinkflasche, Trinkrucksack, oä.) wird am Kontrolltisch der ATRA bei der Startnummernausgabe und am Kontrolltisch der ATRA nach dem  Zieleinlauf kontrolliert.

  • Aufgrund des Umweltschutzes müssen alle mitgeführten Nahrungsverpackungen(Gels, Riegel, etc.) bei Tisch des Kontrollorgans der ATRA bei der Startnummernausgabe mit der ausgehängten persönlichen Startnummer beschriftet werden. Wird auf der Strecke das beschriftete Verpackungsmaterial gefunden, so wird der Teilnehmer disqualifiziert und aus der Wertung für den Bewerb der Österreichischen Trailrunning Meisterschaften genommen.

  • Teilnehmer welche von Betreuern zwischen und auf den nicht ausgewiesenen Verpflegungsposten versorgt werden, sind mit einer Strafzeit von 60 Minuten zur erreichten Endzeit zu belegen.

  • Teilnehmerlizenz

Für alle Bewerbe der Österreichischen Trailrunning Meisterschaften ist von den Teilnehmern, welche in die Wertung der ÖM im Trailrunning kommen wollen eine Lizenzgebühr zu entrichten. Mit der Entrichtung der Lizenzgebühr garantiert die ATRA, dass die hier aufgestellten Regeln von allen Teilnehmern eingehalten werden und durch das ATRA Kontrollorgan überprüft werden. Alle Arbeiten und Aufwendungen inkl. der Meisterschaftsplaketten vom und für das Kontrollorgan, inkl. der Auswertung und Öffentlichkeitsarbeit des jeweiligen Trailrunning Bewerbs der ÖM werden durch die Lizenzgebühr getragen. Die Lizenzgebühr dient zusätzlich der Trainingsbetreuung, Diagnostik und Ausstattung des Nationalteams.

Jahreslizenz für alle Bewerbe der Österreichische Trailrunning Meisterschaften € 60,-

Lizenz pro Bewerb der Österreichischen Trailrunning Meisterschaften € 20,-

Die Lizenz kann beim jeweiligen ATRA Kontrollorgan bei der Startnummernausgabe am Wettkampfort erworben werden.

  • Wertung, Zeitnahme und Kontrollpunkte

2015 erfolgt die Wertung der Teilnehmer nach Einlaufzeit und nach erfolgter Kontrolle durch den ATRA Kampfrichter nach der mitzuführenden Ausrüstung und aufgeteilt auf Männer und Frauen:

Männer                                                               Frauen

Rang 1                                                                 Rang 1

Rang 2                                                                 Rang 2

Rang 3                                                                 Rang 3

Rang 4                                                                 Rang 4

Rang 5                                                                 Rang 5

Rang 6                                                                 Rang 6

Rang eins bis Rang drei bei Männer und Frauen erhalten original ATRA Plaketten. Rang ein bis Rang sechs bei Männer und Frauen erhalten original Urkunden der Österreichischen Trailrunning Meisterschaften.

Die Ergebnisse der Österreichischen Trailrunning Meisterschaft werden spätestens sieben Tage nach dem durchgeführten Bewerb über die Homepage: www.trailrunning-verband.at öffentlich gemacht.

Frauen und Männer werden getrennt gewertet.

Die Zeitnahme ist objektiv und nachvollziehbar zu halten.

Benötigte Kontrollpunkte werden vom Veranstalter bestimmt, durch Kontrollpersonal besetzt oder durch Kontrollmechanismen ausgestattet. Das Durchlaufen und die Richtigkeit unterliegen der Kontrolle des Veranstalters.

Wir freuen uns über große Teilnahme und wünschen allen Teilnehmern beste Vorbereitungszeiten, ein erfolgreiches Gelingen und gefahrloses Beenden des jeweiligen Bewerbs.

Der Vorstand der ATRA